Klein Rossau Name
Gleisplan_Klein_Rossau
1KleinRossau
2KleinRossau

Das Empfangsgebäude stand seit 1980 leer, ist heute bewohnt und sehr gut restauriert.

Im Modell ist hier  noch in Betrieb

Klein Rossau ist in seiner Form als Kreuzungsbahnhof einmalig im altmärkischen Streckennetz. Hier kreuzt die Strecke Osterburg – Deutsch Pretzier  die ältere durchgehende Strecke Arendsee – Stendal.  Das Besondere daran ist, dass hier aus Süden drei Strecken einmünden und nur eine Strecke nach Norden abgeht. Die Züge von  Osterburg nach Deutsch Pretzier macht also hier „Kopf“.  Daraus ergeben sich interessante Betriebsabläufe. So kommt z.B. der Frühzug aus Osterburg als Doppelzug, vorn und hinten ist jeweils eine Lokomotive angespannt. Der Zug fährt auf Gleis 2 ein und wird Zug getrennt. Der vordere Zug  fährt dann in Richtung Arendsee aus. Die Lokomotive des zurückgebliebenen zweiten Zuges drückt diesen nun in das Streckengleis nach Arendsee, die Weiche 1 wird umgestellt und der Zug rückt vor an das Bahnsteiggleis 3. Von hier fährt er dann in Richtung Deutsch Pretzier aus. Eine anderer Ablauf einer Zugkreuzung spielt sich wie folgt ab:  Ein Zug von Osterburg nach Deutsch Pretzier fährt auf Gleis 3 ein, die Lok zieht den Zug auf das Streckengleis nach Arendsee vor und drückt ihn dann auf Gleis 3. Die Lok setzt dann vom Gleis 3 über Weichen 2, 1, 5, 6, 7 und 8 wieder zum Gleis 3 um. Alle Weichen werden wieder in Grundstellung gebracht und die Kreuzung des Zuges  von oder nach Stendal abgewartet. Dieser fährt in das Gleis 1 ein. Nach dessen kurzem Halt und seiner Abfahrt erhält nun auch der Zug nach Deutsch Pretzier seinen Abfahrtbefehl. In der Gegenrichtung erfolgte die gleiche Prozedur in umgekehrter Folge.  Diese interessante und umfangreiche Betriebsführung wird im Modellbetrieb nachvollzogen. Klein Rossau ist darum als Betriebsmittelpunkt unser heimlicher Hauptbahnhof.

 

3aKleinRossau
3KleinRossau

Von Arendsee erreicht ein Personenzug Klein Rossau, gezogen von 91 6486               

Später wurden die Dampfloks durch Dieselloks ersetzt, hier eine V 23.

5KleinRossau
6KleinRossau

Ein Triebwagen mit Beiwagen hat Klein Rossau aus Stendal erreicht                       

Kurz vor dem Signal D ist dieser hübsche Triebwagen mit Eigenbaubeiwagen zu sehen.

Der Bahnhof Klein Rossau war durch Deckungsscheiben gesichert, die später durch normale Einfahrsignale  ersetzt wurden.  Als diese außer Betrieb gingen, sind Trapeztafeln So 5 aufgestellt worden.

Die Signale am Südkopf sind schon außer Betrieb und  durch Trapeztafeln ersetzt

7KleinRossau
4KleinRossau

91 6486 hat nun einen PmG nach Arendsee am Haken

Die geschilderten Zug- und Rangierfahrten,  ein Ladegleis und eine Viehrampe sorgen in Klein Rossau  für aufwändigen  Betrieb. Als 1969 die Strecke nach Deutsch Pretzier schon in Kleinau West unterbrochen wurde, fand für ein Betonwerk in Kleinau weiterhin Güterverkehr statt. Es wurden hauptsächlich PmG eingesetzt, im reinen Personenverkehr fuhren bis zur Einstellung 1975 Triebwagen. Weil wir diesen Betriebsablauf vorbildgetreu nachbilden,  hat der Bediener dieses Modellbahnhofes immer „alle Hände voll zu tun“.

8KleinRossau
9KleinRossau

Unser Modellbahnhof ist wegen seiner Länge schwer fotografierbar. Hier nach dem Umbau 2012

zurück zur Seite Das Vorbild

 

 

 

Klein Rossau

Bahn2